Montag, 18. März 2013

my 12 month selfmade Project...

Die Idee: 
wir wollen sehr bald umziehen....eine etwas größere Wohnung soll her....( an dieser Stelle, wenn wer eine schöne 75-80 qm Wohnung in Mönchengladbach wüsste...mag sich sehr sehr gerne bei mir melden) und mein festes Vorhaben ist es diese von Anfang an so gestaltet zu haben wie ich meine jetzige bereits gerne hätte....
Als ich nun mit meinem Hexenschuss so lag kamen mir sofort wieder diese tausende Dinge in den Kopf die ich schon so so LÄNGST umsetzen wollte.... da wird diese Zeitung hier....diese Notiz dort gesammelt....mein Board füllt sich mit pins " das muß ich unbedingt mal machen" ........ und dann... ja dann, das kennt ihr sicher alle , kommt aber immer irgendwas dazwischen, oft genug die eigene Schieberei ;)

Gleiches gilt mit den Klamottis für uns hier...die randläufig auch ins Projekt mögen. Denn irgendwie bekomme ichs selten hin geplantes dann auch jahreszeitengemäß in die Schränke wandern zu lassen...oft vergesse und verkrame ich Schnitte tatsächlich die ich so Uuuuuunbedingt noch nähen wollte.
Auf meinem Rechner schlummern hunderte ebooks...und ich trau mich kaum zu sagen das ich die Hälfte sicher noch nie genäht habe. *seufzt*

Und hier setzte ein weiter Teil der Idee ein.
Oft genug sinnloses und unüberlegtes kaufen von Stoffen und Schnitten......... Damit soll ebenfalls Schluss sein.
Wenn nur irgendwie möglich werden alle Werke meines Projektes aus Recyceltem stammen....
Neues ist schon auch erlaubt...soll aber nicht annähend die Hälfte des Projekts belegen :)  Also Ansporn im Sinne erst nachdenken dann kaufen :) ( dem Haben-Wollen-Tier in mir wird damit der Kampf angesagt jupjup)

Auch wird es im Projekt ganz klar nicht auschließlich genähtes geben...... auch ein paar Möbel warten bereits länger aufs wiederbeleben bzw. neu beleben.
Und ich möchte auch gerne hier und da mal was neues austesten :)



Das Projekt:

" For you and you and me...for our home ! "
12 Monate...
jeden Monate ein Teil fürs Tochterkind, für den Sohneschatz und für mich...........uuuuuuuund ein Teil für unser zu Hause.
Soviel als möglich im Recycstyle

Start: März 2013
Ende: (vorerst) März 2014 .... wenns gut Läuft aber natürlich gern mit Verlängerung für uns hier :)


Gesammelt werden alle Werke HIER


Und wer nun auch Lust bekommen hat weil er ewig ruhende Ideen erwecken mag.....nach macht gern mit :)
Wenn sich da ein paar finden sollten, würde ich dieses Projekt gerne noch als Blog-Projekt ausweiten :)
Denn auch dies ist ein Ziel für mich: mir endlich auch wieder die Zeit zum bloggen zu nehmen die ich mir wünsche ....






+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und der Start im März wird heute hier auch bereits gelegt :)

Das Werk (home): 
eine aufgepimpte einfache Fleecedecke.

die Kosten:
einfache Fleecedecke im Angebot um 4 Euro
Stoffreste und Garn hochgerechnet um 5 Euro
Gesamt: um 9 Euro

der Aufwand:
gering
inkl. Vorlagen herstellen, Zuschnitt....nähen ca. 4 Stunden

die Idee:
hier habe ich ein wenig geschummelt...nein eigentlich nicht.... denn das zu meinem Projekt auf jeeeeden Fall mehrere Decken gehören werden ist ganz klare Sache. Denn ich liebe Decken ( und Kissen) ...und ich brauche an jeder Ecke eine.... Decken machen für mich generell ein Geborgenheitsbild....

Nun bin ich gerade aber mit meiner Schwester auch noch in der Planung für die Ferienspieleaktion in den Osterferien, an der ich in diesem Jahr teilhaben werde... ( ich freu mich sehr darüber, denn das Nähangebot auf dem Mädchentag brachte sehr große Begeisterung mit sich ) ... das Motto ist "mit Nadel und Faden"....mehr davon werde ich bei Zeiten berichten ;)

Ein Teil dieser Tage wird das gestalten einer eigenen Decke sein....sprich jedes Kind wird über die Tage verteilt in einem größeren Projekt eine eigene Fleecedecke pimpen....
Und dafür brauchte es vorab noch ein Designbeispiel um zeigen zu können wir so etwas aussehen KÖNNTE....

"Lieblingsplatz" in Form eines Kissens war auf meinen Notizen vermerkt...nun kurzerhand wurde daraus aber eine Decke....
Und ich mag sie...ich steh auf dieses Einfache....und hier kann man auch bereits erahnen in Welche Richtung die Einrichtung meines "neuen" Wohnzimmers gehen soll ( alle die mich kennen wird das jetzt nicht sonderlich wundern...bzw. hätten sies sicher auch frei erraten....denn schon so lange träume ich von MEINER 70iger Wohnung....)

das Werk:
Die Buchstaben und Blumen sind frei ummalt, sprich die Kanten sollen und werden nach ein paar Wäschen zunehmend ausfransen.
Der Großteil ist aus original 70iger Jahre Stoffresten , ledeglich die orangen und braunen Kreise sind "neue" Stoffe.

Die Deckenkanten habe ich einfach einmal nach innen geschlagen und knappkantig abgenäht, dann das Überständige eingeschnitten, damit außen auch Fransen entstehen.


Und das ist das feine Stückchen :)













Kommentare:

  1. Wow, was für eine Idee!!! Und wie Recht du hast! Dieser Stoffkaufrausch widerspricht allem, weshalb ich mit der Näherei eigentlich angefangen habe! Und Sachen für meine Family oder für mich werden oft genug nicht mal angefangen. Auch mein PC ist proppevoll mit Ideen und Inspirationen - und der Schrank voll mit Sachen, die ich gar nicht anziehen mag oder die den Kids zu klein sind! - Ich mach gerne mit und freu mich auf ganz tolle Ideen und noch mehr Recycling! Liebe Grüße von Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Jenny,

    schön das du mitmachen magst :)
    Dann bin ich auch sehr gespannt was du so zaubern wirst...und gern verlink ich dann deine Posts mit auf meinem Board wenn du magst :)

    liebst
    die Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Och, soviel ist ja noch nicht los hier :-( - hab mein erstes Recyclingprojekt auch noch gerade so im März geschafft :-) http://immispelwald.de/ostern-2013/

    Liebe Grüße und schöne Ostertage von Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Oh supa...ich komm doch janz schnell flux mal gucken :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich ganz besonders über jeden der sich die Zeit für ein paar liebe Wort nimmt und möchte daher schon vorab einen ganz lieben Dank sagen. liebst die Sabrina